Sqare

Gemüsebau

Wir sind demeter-Gemüsebauern!

Bis 2021 war unser Betrieb ein reiner Freiland-Gemüsebetrieb, seit Mai 2021 bewirtschaften wir nun auch unser erstes Gewächshaus. Im 500 qm großen Gewächshaus wachsen hauptsächlich Tomaten, aber auch einige Paprika-, Piementos-, Chili- und Peperonipflanzen. Auf 6 ha Freiland wird eine große Bandbreite an Feldgemüsen und Kräutern angebaut. Die ausgezeichneten, lehmhaltigen Sandböden mit 35-60 Bodenpunkten ermöglichen uns den Anbau einer großen Gemüsevielfalt.

Dazu zählen Wurzelgemüse, sämtliche Kohlarten wie Blumenkohl, Brokkoli, Rosenkohl, Rotkohl, Weißkohl, Grünkohl sowie Kohlrabi, Salate, Zuckermais, Kürbisse, Zwiebeln und vieles mehr. In der Hochsaison ernten wir täglich über 40 Sorten für unseren Hofladen.

Nachdem die Böden mit Pflug und Egge vorbereitet wurden, beginnt unser Gemüsejahr mit dem Pflanzen der ersten Setzlinge im März. Wir pflanzen im 2-Wochen-Rhythmus, so dass auf den Feldern stets frische Ernteware wächst und wir möglichst wenig Überschüsse produzieren.

Die ersten erntereifen Kulturen, wie Salat und Spinat, können wir Ende April im Hofladen vermarkten.

Während der Sommermonate pflanzen wir im Schnitt 10.000 Setzlinge pro Pflanztermin. Viele der Kulturen können wir bis Oktober ernten. Ende Oktober bis Mitte November wird das Lagergemüse geerntet.

Sellerie, Steckrüben, Möhren, Winterkohlrabi, sowie Rot- und Weißkohl wandern in die hofeigenen Kühlhäuser, in denen sie dann bis zum Frühjahr frisch bleiben. Auf dem Feld bleibt dann nur noch Porree, Rosenkohl und Grünkohl.

Startschuss im Gewächshaus für Tomate und Co.

Anfang Mai 2021 haben wir circa 700 Tomatenpflanzen in die Erde gesteckt und somit eine neue Ära auf dem Overmeyer-Hof eingeläutet. Nach mehr als 20 Jahren sind wir nun nicht mehr nur Freiland-Gemüsebauern, sondern auch Gewächshaus-Gärtner.

Unser neues Gewächshaus steht auf 10 Metern Breite und 50 Metern Länge nördlich des Hofladens, direkt zwischen unserem Hof und dem Ortseingang Emmelndorf. Auf einer Grundfläche von 500qm können wir nun hauptsächlich Tomaten, aber auch kleine Mengen Paprika, Peperonis, Chilis, Piementos, Kräuter und Blumen anbauen.

Im Juli werden wir die ersten hofeigenen Tomaten im Hofladen vermarkten können. Wir sind gespannt und freuen uns schon riesig auf die ersten reifen Früchte!

Borduere